Category Archives for Tageslichtlampen

Lichttherapie bei Depression: so wirkt eine Tageslichtlampe

Warum träumen so viele Menschen vom sonnigen Süden? Diese Sehnsucht lässt sich nicht allein mit Urlaubsbedürfnis erklären.

Du weißt bestimmt aus eigener Erfahrung, dass wir uns an einem Sonnentag einfach fröhlicher fühlen. Das lässt sich mit dem Einfluss des Sonnenlichts erklären. Es regelt unsere zirkadiane Rhythmik, die innere Uhr des Körpers.

Das ganze Jahr hindurch kann Lichttherapie mittels einer Tageslichtlampe die natürliche Sonne ersetzen und auf diese Weise auch Depressionen bekämpfen. Informiere Dich!

Was sind Depressionen?


Depressive Frau in dunklem Wald

Depressionen sind eine psychische Erkrankung und haben nichts mit einem gelegentlichen Stimmungstief zu tun.

Wenn Du Dich ständig schlecht fühlst, lebst Du wie unter einem zentnerschweren Schatten. Du hast zu nichts Lust. Dein Denken bewegt sich in negativen Bahnen.

Mit der Zeit lösen Depressionen handfeste, körperliche Symptome aus. Neben Schlaflosigkeit und Störungen des Appetits können Depressionen auch Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schmerzen auslösen. Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit macht sich breit.

Früher oder später können sich sogar Selbstmordgedanken einstellen. Experten schätzen, dass bis zu 15 Prozent aller Menschen mit schweren depressiven Phasen an Suizid sterben.

In Deutschland nehmen sich jährlich rund 10.000 Menschen[1]https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/depression-in-verschiedenen-facetten/suizidalitaet das Leben, das sind weit mehr als die ca. 3.500 Verkehrstoten. Ungefähr die Hälfte aller Selbstmörder haben vorher an Depressionen gelitten.

Wie viele Menschen haben Depressionen?


Depressionen sind weit verbreitet. Schätzungsweise 5 Prozent der Bevölkerung, etwa 4 Millionen Menschen, leiden in Deutschland an Depressionen. Nach Auskunft der Weltgesundheitsorganisation[2]https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/depression sind weltweit rund 300 Millionen Menschen krankhaft depressiv.

Meist tritt diese Krankheit zwischen dem 30. Und 40. Lebensjahr auf. Viele Patienten erkranken aber bereits in jungen Jahren. Frauen sind etwa doppelt so häufig von Depressionen betroffen wie Männer.

Wie erkenne ich eine Depression?


Die Grenzen zwischen einem Stimmungstief und krankhafter Depression verlaufen fließend. Auch eine ausgedehnte Winterdepression kann ähnliche Auswirkungen wie eine schwere Depressionsphase haben. Deshalb bieten wir Dir folgenden Selbsttest an.

Wichtig: Dieser Test ersetzt auf keinen Fall eine Beratung durch einen Arzt. Er gibt Dir jedoch wichtige Hinweise, ob Du eventuell unter Depressionen leidest.

Selbsttest Depression: Die Fragen

Falls Du mehr als 7 Fragen mit Ja beantwortet hast, leidest Du vielleicht an Depressionen. Spreche in diesem Fall am besten sofort mit Deinem Arzt oder lass Dich an einen Facharzt überweisen.

  • Hast Du Dich in den vergangenen zwei Wochen öfter als zweimal sehr niedergeschlagen gefühlt?
  • Fühlst Du Dich häufig kraftlos, müde und ohne Antrieb?
  • Erscheinen Dir die Aufgaben Deines Alltags als langweilig und monoton?
  • Lebst Du wie in einer Blase und fühlst Dich dabei gefühlsmäßig abgeschnitten von Deiner Umwelt?
  • Sprichst Du so langsam, dass es anderen auffällt, oder zappelst Du ständig herum?
  • Kannst Du Dich schlecht konzentrieren?
  • Zweifelst Du an Deinen Fähigkeiten und fühlst Dich als Versager?
  • Hast Du keinen Appetit oder kannst Du überhaupt nicht mehr aufhören zu essen?
  • Fühlst Du Dich schuldig, weil Du Deine Mitmenschen enttäuschst?
  • Schläfst Du schlecht, wachst entweder häufig auf oder kannst nicht einschlafen?

Wie äußern sich Depressionen bei Frauen?


Rund doppelt so viele Frauen wie Männer erkranken an Depressionen. Bei Frauen äußert sich diese Krankheit in erster Linie durch Antriebslosigkeit, Niedergeschlagenheit sowie Gefühlen von Schuld, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit.

Lange Zeit dachte man, dass die starken Hormonschwankungen durch den Monatszyklus zu einem Großteil dafür verantwortlich sind. Hormontherapie scheint jedoch bei Depressionen wirkungslos zu bleiben. Deshalb vermuten Wissenschaftler[3]Ronald C. Kessler. Epidemiology of women and depression. Journal of Affective Disorders, Volume 74, Issue 1, 2003, Pages 5-13, ISSN 0165-0327. heute, dass Botenstoffe im weiblichen Gehirn stärker auf Stress reagieren und dass Frauen in ihrer Umwelt häufiger als Männer schwierige Erfahrungen machen.

Anzeichen von Depressionen bei Männern


Ein Grund für den weitaus höheren Anteil von Frauen mit Depressionen könnte vielleicht der Umstand sein, dass sie bei Männern häufig nicht diagnostiziert werden.

Denn Anzeichen von Depressionen präsentieren sich bei Männern anders als bei Frauen. Männer tendieren dazu, ihre Gefühle zu überspielen, statt sie anzusprechen. Zu den typischen Symptomen von Depression bei Männern gehören:

  • Aggressives Verhalten
  • Starke Reizbarkeit
  • Geringe Stresstoleranz
  • Hoher Alkohol- und Nikotinkonsum

Obwohl Männer weniger häufig an Depressionen leiden als Frauen, ist die Selbstmordgefahr bei Männern viel höher. Nach Auskunft von Wissenschaftlern der Harvard Universität[4]https://www.health.harvard.edu/newsletter_article/recognizing-depression-in-men nehmen sich depressive Männer viermal so oft das Leben wie Frauen.

Welche Arten von Depressionen gibt es?


Bisher gibt es keine allgemein gültige Klassifizierung von Depressionen. Allerdings haben sich bestimmte Begriffe eingebürgert, die sich klar definieren lassen.

Dazu gehört die saisonabhängige Depression (SAD), auch Winterdepression genannt. Sie wird durch Lichtmangel verursacht.

Ebenso klar umgrenzt ist die pränatale oder postnatale Depression bei Frauen, die durch Hormonschwankungen vor oder nach der Geburt auftreten kann.

Nicht genau abgrenzen lassen sich dagegen die bipolare und die zyklothyme Störung, auch manisch-depressive Störung genannt. Bei beiden Krankheiten wechseln sich Phasen von übertriebenem Hochgefühl mit depressiven Stimmungen ab.

Dann gibt es noch die klassische oder typische Depression, die auch als Major Depression bezeichnet wird.

Außerdem verwenden Fachleute Begriffe wie endogene, psychogene, reaktive und Erschöpfungsdepression.

Welche Art von Depression habe ich?


Diese Frage stellst Du am besten einem Fachmann.

Winterdepressionen und Depressionen in Zusammenhang mit Schwangerschaft kannst Du leicht erkennen. Alle anderen Depressionen lassen sich nur schwer bestimmen. Hier findest Du mehr Informationen über Winterdepressionen.

Ein Grund dafür ist die derzeitige Begriffsvielfalt der Experten. Wichtiger als die Art der Depression ist aber ihre frühzeitige Erkennung und Behandlung.

Wie kann man Depressionen behandeln?


Frau macht Lichttherapie mit Tageslichtlampe am Tisch

Bei Winterdepression ist künstliches Sonnenlicht als wirksame Heilmethode ohne Nebenwirkungen mittlerweile allgemein akzeptiert[5]Virk, G., Reeves, G., Rosenthal, N. E., Sher, L., & Postolache, T. T. (2009). Short exposure to light treatment improves depression scores in patients with seasonal affective disorder: A brief report. International journal on disability and human development : IJDHD, 8(3), 283-286.. Lichttherapie mit einer geeigneten Lampe bei Winterdepression kannst Du problemlos zuhause ausüben.

Lampe gegen Winterdepression? Nicht nur!


Eine Winterdepression-Lampe kannst Du auch rund ums Jahr verwenden, um Depressionen vorzubeugen.

Eine Metastudie[6]Mårtensson B, Pettersson A, Berglund L, Ekselius L. Bright white light therapy in depression: A critical review of the evidence. J Affect Disord. 2015 Aug 15;182:1-7. doi: 10.1016/j.jad.2015.04.013. Epub 2015 Apr 11. Review. PubMed PMID: 25942575. hat im Jahr 2015 ergeben, dass Lichttherapie auch bei anderen Formen von Depression in Frage kommt, etwa bei bipolarer Störung[7]Sit, D. , Wisner, K. L., Hanusa, B. H., Stull, S. and Terman, M. (2007), Light therapy for bipolar disorder: a case series in women. Bipolar Disorders, 9: 918-927. doi:10.1111/j.1399-5618.2007.00451..

Eine klare Beziehung zwischen Tageslicht und Depression hat eine schwedisch-brasilianische Studie[8]Gülçin Öztürk, Claudia R C Moreno, Arne Lowden. Daylight exposure, depression and sleep in adolescents: Preliminary results from a study of high school students in Stockholm showing that daylight exposure and disturbed sleep are associated with depression. Stress Research Institute, Stockholm University, Stockholm, Sweden, School of Public Health, University of São Paulo, Brazi 2016 festgestellt. Demnach verringert eine halbe Stunde Tageslicht pro Tag das Risiko, an Depression zu erkranken, um 41 Prozent.

Mittlerweile ist die Bedeutung von Sonnenlicht auch hierzulande einer breiten Schicht der Öffentlichkeit bekannt. Wie wichtig starkes Licht ist, zeigen die folgenden Werte:

  • An einem Sommertag trifft Licht mit einer Stärke von rund 100.000 lx auf die Haut.
  • An einem bewölkten Tag sind es jedoch nur 20.000 lx.
  • An einem grauen Wintertag beträgt die Lichtstärke nur 3.000 lx.
  • Normales Bürolicht liefert nur 500 lx.

Tageslicht gegen Depressionen ist nicht die einzige Methode, diese Krankheit zu bekämpfen. Mit einer Tageslichtlampe gegen Depressionen vorzugehen vermeidet jedoch gefährliche Nebenwirkungen von Antidepressiva. Eine Leuchte gegen Depression ist relativ preiswert in der Anschaffung. Zudem kann die Behandlung jederzeit bequem zu Hause durchgeführt werden.

Mehr Informationen über Tageslichtlampen

In unserem Artikel über Tageslichtlampen erfährst Du mehr Informationen.

Lichttherapie als Kassenleistung


Ist Lichttherapie eine Kassenleistung? Die Antwort auf diese Frage hängt von Deiner Krankenkasse ab.

Von den gesetzlichen Krankenkassen bewerten nur wenige die Lichttherapie als Kassenleistung.

Bei den privaten Krankenkassen hast Du gute Chancen, die Kosten für eine Lichttherapie erstattet zu bekommen. Wenn Du einen Tarif mit alternativen Behandlungsmöglichkeiten abgeschlossen hast, wird häufig sogar eine Tageslichtlampe für Depression von der Krankenkasse bezahlt.

Du willst wissen, ob Deine Krankenkasse Therapielampen für Winterdepression und andere Depressionen bezahlt? Viele Krankenkassen informieren über ihre Leistungen detailliert auf ihren Webseiten. Andernfalls kannst Du auch einfach anrufen.

Übrigens: Lichttherapie kann nicht nur gegen Depressionen, sondern gegen viele weitere gesundheitliche Probleme hilfreich sein. Weiteres hierzu kannst Du auf meiner Startseite lesen: https://www.lichttherapie-ratgeber.com

Anti-Depressions-Lampe kaufen


Du willst mit Licht und Lampe Depressionen bekämpfen?

Die Investitionen für eine gute Tageslichtlampe halten sich in Grenzen. Nicht jede Leuchte eignet sich jedoch auch als Therapie-Lampe gegen Depressionen. Entscheidend für Therapielampen für Winterdepression und andere Arten von Depressionen ist neben der Lichtstärke die Farbe des Lichts.

Mit 10.000-Lux-Lampe gegen Depressionen vorbeugen


Die Stärke von Licht wird in Lux (lx) gemessen. Allerdings stellt man diesen Wert nicht direkt an der Lampe fest, sondern am Empfänger. Lux beschreibt, wie viel Licht auf einer begrenzten Fläche eintrifft. Er hängt also von Deiner Entfernung zur Leuchte ab.

Deshalb gibt der Hersteller gemeinsam mit der Lichtstärke die entsprechende Distanz an. Für Lichttherapie sollte eine Lampe mindestens 10.000 Lux liefern, besser mehr.

Tipp: Du hast bereits eine Tageslichtlampe. Aber Du weißt nicht, ob sie stark genug für Lichttherapie ist? Ein Luxmeter zum Kontrollieren kostet nur wenige Euro.

Darüber hinaus ist auch die Farbe von Bedeutung. Sie wird in Kelvin (K) angegeben. Für Tageslichtweiß sollte die Lampe Licht mit mindestens 5.300 K bieten. Manche Hersteller geben auch einen Ra- oder einen LED-CRI-Wert an. Sie sagen Dir, wie gut das Licht einer Lampe im Vergleich mit Sonnenlicht ist. Dieser Wert ist sehr gut, wenn er 90 oder darüber beträgt. Zwischen 75 und 90 gilt er immer noch als gut.

Kauf-Ratgeber Tageslichtlampe gegen Depression

Hier sind alle wichtigen Kriterien für die Auswahl einer Tageslichtlampe gegen Depressionen in Kurzform:

  • Lichtstärke: mindestens 10.000 lx, besser mehr
  • Ra- oder LED-CRI-Wert: 90 oder höher
  • Gleichmäßiges Licht: Kein Flimmern oder Flackern
  • Begriffe für gute Qualität: zertifiziertes Medizinprodukt, Vollspektrum, dynamisches Licht, Biolicht

Lichttherapie für Depression zuhause


Das Licht muss auf Deine Augen treffen, damit es ans Gehirn weitergeleitet wird und so Depressionen bekämpfen kann.

Wie viel Lux eine Tageslichtlampe tatsächlich liefert, hängt von Deinem Abstand zur Leuchte ab.

Fachleute empfehlen generell, Lichttherapie mit einer Tageslichtlampe eine halbe Stunde lang täglich durchzuführen.

Ist der Abstand zur Lampe höher als vom Hersteller angegeben – etwa auf dem Schreibtisch – kannst Du die Leuchte bis zu zwei Stunden lang täglich verwenden.

Die frühen Morgenstunden sind für Lichttherapie ideal. Zwischen 5.30 und 8 Uhr nimmt Dein Körper Licht besonders gut auf. In dieser Zeit bringt es den gesamten Kreislauf auf Schwung und reguliert auch deine innere biologische Uhr.

Du kannst die Tageslichtlampe aber auch später einsetzen. Spätestens zwei Stunden vor Deiner Bettzeit solltest Du sie jedoch ausschalten.

Erfahrungen mit Lichttherapie und Depressionen


Medikamente sind nach wie vor die Standardbehandlung bei Depressionen. Oft werden Antidepressiva mit Psychotherapie kombiniert.

Bei einer akuten Depression können Medikamente bereits nach wenigen Wochen wirksam helfen. Außerdem ist die Einnahme unkompliziert. Allerdings können Antidepressive, je nach Medikament, zahlreiche Nebenwirkungen haben, unter anderem:

  • Übelkeit
  • Verdauungsprobleme
  • Gewichtszunahme
  • Schläfrigkeit
  • Sexuelle Probleme

Künstliches Sonnenlicht gegen Depressionen


In den skandinavischen Ländern hat sich Lichttherapie gegen Depressionen bereits durchgesetzt. In vielen Haushalten nutzen die Bewohner Tageslichtleuchten, um das natürliche mit künstlichem Sonnenlicht zu ergänzen.

In Deutschland ist das Heilmittel Tageslichtlampe bei Depressionen eher noch unbekannt.

Die Deutschen wissen zwar mittlerweile, dass sich Winterdepression mit künstlichem Sonnenlicht gut bekämpfen lässt. Tageslicht für Depressionen spielt bisher aber eher eine untergeordnete Rolle.

Lichttherapie-Erfahrungen zeigen jedoch, dass Tageslichtlampe bei allen Arten von Depression eine nützliche Rolle spielen kann – in Kombination mit Medikamenten und sogar ohne.

Wir alle wissen, wie gut wir uns an einem schönen Sonnentag nach ein paar Stunden an der frischen Luft fühlen. Falls Du unter Depressionen leidest, ist eine Tageslichtlampe zumindest einen Versuch wert – oder um es mit britischem Humor auszudrücken: „The proof of the pudding is in the eating.“ (Wörtlich übersetzt: Beim Essen beweist sich der Pudding.) oder frei übersetzt in Deutsch: „Probieren geht über Studieren“.

Quellen:   [ + ]

1. https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/depression-in-verschiedenen-facetten/suizidalitaet
2. https://www.who.int/news-room/fact-sheets/detail/depression
3. Ronald C. Kessler. Epidemiology of women and depression. Journal of Affective Disorders, Volume 74, Issue 1, 2003, Pages 5-13, ISSN 0165-0327.
4. https://www.health.harvard.edu/newsletter_article/recognizing-depression-in-men
5. Virk, G., Reeves, G., Rosenthal, N. E., Sher, L., & Postolache, T. T. (2009). Short exposure to light treatment improves depression scores in patients with seasonal affective disorder: A brief report. International journal on disability and human development : IJDHD, 8(3), 283-286.
6. Mårtensson B, Pettersson A, Berglund L, Ekselius L. Bright white light therapy in depression: A critical review of the evidence. J Affect Disord. 2015 Aug 15;182:1-7. doi: 10.1016/j.jad.2015.04.013. Epub 2015 Apr 11. Review. PubMed PMID: 25942575.
7. Sit, D. , Wisner, K. L., Hanusa, B. H., Stull, S. and Terman, M. (2007), Light therapy for bipolar disorder: a case series in women. Bipolar Disorders, 9: 918-927. doi:10.1111/j.1399-5618.2007.00451.
8. Gülçin Öztürk, Claudia R C Moreno, Arne Lowden. Daylight exposure, depression and sleep in adolescents: Preliminary results from a study of high school students in Stockholm showing that daylight exposure and disturbed sleep are associated with depression. Stress Research Institute, Stockholm University, Stockholm, Sweden, School of Public Health, University of São Paulo, Brazi

Tageslichtlampe Beurer TL 50 im Test: Kompakt und formschön

Hast Du schon einmal mit dem Gedanken gespielt, eine Tageslichtlampe zu kaufen?

Ich habe mich nach langer Recherche für das Modell TL 50 von Beurer entschieden.

Der Grund: Diese Tageslichtlampe sieht gut aus, passt von der Größe her perfekt auf meinen Schreibtisch und ist mit einem Preis von weit unter 100 Euro durchaus erschwinglich. 

Profitiere von meinen Erfahrungen!

Kurzfassung - Was zeichnet diese Tageslichtlampe aus?

  • Schönes Design
  • Kompakte Größe
  • Flimmerfreies Licht
  • Absolut keine Geräusche
  • Gute Verarbeitung
  • Lichtstärke nicht einstellbar

Nach über 20 Jahren im sonnigen Indien bin ich im Juli 2018 nach Bayern zurückgekehrt. Im wunderbar warmen Sommer schien fast jeden Tag die Sonne. Doch ich blickte der dunklen, kalten Jahreszeit mit Grauen entgegen. Früher drückten die dunklen, grauen Wintertage immer auf meine Stimmung. Spätestens im Januar wünschte ich mich an einen sonnigen Platz. Damals konnte ich als unabhängiger Single schnell ein Ticket in die Tropen buchen.

Lösung für Winter-Blues


Doch mit einem schulpflichtigen Sohn sieht meine Lage jetzt anders aus. Ich muss hierbleiben und den Winter durchstehen. Glücklicherweise wurde ich durch Andreas Humbert auf Tageslichtlampen aufmerksam. Ich informierte mich über dieses Thema und sah darin eine Lösung für meinen Winter-Blues.

Leuchte neben dem Computer


Wenn Du deine Tageslichtlampe direkt neben deinen Bildschirm stellst, machst Du Lichttherapie quasi nebenbei. Zusätzlich profitieren Deine Augen bei der Bildschirmarbeit.

Anschließend las ich mich durch diverse Tests im Internet. Klar war für mich, dass ich mich für Lichttherapie nicht ganz nahe an eine Lampe heransetzen wollte. Ich arbeite am Computer und wollte eine Leuchte, die ich neben meinem Bildschirm platzieren konnte. Sie sollte stark genug sein, um auch in etwa einem halben Meter Entfernung zu wirken. Außerdem sollte sie nicht allzu viel kosten.

Kreisrunde Form


Die gängigen Testsieger von Philips und die Leuchten des renommierten Herstellers Lumie waren mir zu teuer. Für mich war das Thema ja neu und ich wusste nicht, ob sich die Investition tatsächlich lohnen würde. Meine Wahl fiel schließlich auf die Beurer TL 50, denn die billigen Tageslichtleuchten im Tabletformat gefielen mir nicht. Die kreisrunde Form der TL 50 fand ich jedoch ansprechend. Der Preis hielt sich in Grenzen und die Lichtstärke von 10.000 Lux entspricht der Leistung der hochwertigen Modelle von Philips und Lumie.

Ausgezeichnet mit Plus X Award


Außerdem erhielt die Lampe den Plus X Award im Jahr 2016 für High Quality Design. Der Plus X Award ist weltweit der größte Innovationspreis für Technologie, Sport und Lifestyle. Eine Jury von unabhängigen Experten vergibt die Auszeichnungen. Als Texterin für Websites und Blogs habe ich bereits viele Produktbeschreibungen verfasst. In der Regel sehen alle Produkte wirklich gut aus, die diesen Preis erhalten haben.

Sofort startklar


Meine mit Spannung erwartete Lampe kam rasch an. Ihre Größe ist etwas kleiner als erwartet. Aber sie passt wunderbar neben meinem großen Computerbildschirm auf den Schreibtisch. Ich musste nur das Kabel durch das entsprechendes Loch im Schreibtisch fädeln und einstecken. Sofort war die Lampe startklar.

Die Beurer TL-50 von hinten

Helles, kühles Weiß


Da sie absolut keinen Schnickschnack enthält, musste ich mich nicht durch komplizierte Bedienungsanleitungen durcharbeiten. Sobald die Lampe Strom hat, drückt man den entsprechenden Knopf – und sie strahlt. Das Licht ist wirklich sehr hell. Mein Sohn sagt, sie sei etwas grell. Tatsächlich tendiert die Farbe eher zu einem kühlen Weiß. Das stört mich aber überhaupt nicht. Ich finde das Licht angenehm und es blendet mich neben dem Bildschirm keineswegs.

Schönes Design


Die Beurer TL-50 von der Seite

Vom Design der Lampe bin ich schlichtweg begeistert. Der Knopf zum Anmachen ist komplett in die runde Fassung integriert. Er steht nicht vor und fällt überhaupt nicht auf – perfekt für ästhetische Puristen, die minimalistischen Stil schätzen. Die Leuchtfläche ist kreisrund und an den Seiten gehen die Kurven der Leuchtfläche schön fleißend in die silberfarbene Fassung über.

Tolle Linienführung


Die Form des Standfußes ist ebenfalls einwandfrei. Wo er auf die Lampe trifft, rundet sich die gerade Kante in einer Idealkurve der Kreisform entgegen. Der Fuß sieht aus wie ein gebogenes, rechteckiges Stück aus gebürstetem Aluminium. Tatsächlich besteht er aus matt silberfarbenem Plastik. Das merkst Du aber wirklich nur, wenn Du ihn anfässt. Für den günstigen Preis wäre eine Aluminiumfassung vermutlich zu viel verlangt.

Einwandfreie Verarbeitung


Mich stört das Plastik nicht, weil es einwandfrei verarbeitet ist. Es gibt keine sichtbaren Grate und die gesamte Leuchte sieht hochwertig aus. Die Rückseite der Lampe besteht aus weißem Plastik mit Lüftungsschlitzen. Ich sehe sie normalerweise nicht. Wenn ich um meinen Schreibtisch herumgehe, fällt mir die Rückseite nicht unangenehm auf.

Störend: Der Markenname


Die Beurer TL-50 von oben

Das einzige Manko des Designs ist der Markenname Beurer. Er prangt oben auf der Leuchtfläche. Ich habe schon überlegt, ob ich ihn nicht entfernen kann. Aber ich kann nicht erkennen, wie er aufgetragen ist. Ein Sticker ist es jedenfalls nicht, sodass ich den Namen nicht einfach ablösen kann. Ich habe deshalb beschlossen, damit zu leben. Nichts auf der Welt ist perfekt.

Punkte für Funktion


Obwohl das Aussehen wichtig ist, kommt es bei einer Tageslichtleuchte ja in erster Linie auf die Funktion an. Hier punktet die TL 50 von Beurer auf der gesamten Linie. Ich verwende diese Tageslichtlampe mittlerweile seit einem Monat fast jeden Tag. Wenn ich mich zum Arbeiten an den Computer setze, stelle ich sie an. Dann begleitet sie mich bis zur Dämmerung. Ich schätze, dass ich sie täglich fünf bis sechs Stunden benütze. Manchmal auch etwas kürzer, manchmal etwas länger – die Dauer hängt davon ab, wie lange ich arbeite.

Helles, flimmerfreies Licht


Beim Schreiben hindert mich die Lampe überhaupt nicht. Sie ist zwar hell, aber sie blendet nicht. Das Licht scheint absolut gleichmäßig. Ich kann keinerlei Flimmern erkennen. Ein weiterer Pluspunkt: Die Lampe ist mucksmäuschenstill. Der Abstand von meinen Augen zu der Lampe beträgt ungefähr einen halben Meter. Das ist weit mehr als die 15 Zentimeter, die der Hersteller für die 10.000 Lux angibt. Die weitere Entfernung gleiche ich durch die längere Zeit an, die die Lampe scheint. Ehrlich gesagt: Eine halbe Stunde für Lichttherapie direkt vor der Lampe quasi in die Röhre zu glotzen – das ist nicht meine Vorstellung von einer guten Zeit.

Die Firma BEURER

 

Hersteller in Ulm


Beurer ist ein führender Hersteller von Tageslichtlampen in Deutschland. Käthe und Eugen Beurer gründeten das Unternehmen im Jahr 1919 in Ulm. Das Ehepaar lebte damals in ärmlichen Verhältnissen. Doch Käthe hatte eine Vision. Sie wollte die traditionelle Wärmflasche mit elektrischen Heizkissen ersetzen. Mit zwei Nähmaschinen fertigte das Paar die ersten Kissen im heimischen Schlafzimmer an. Bis Anfang der 80-er Jahre spezialisierte sich Beurer auf Heizkissen und andere Wärmeprodukte wie Kaffeehauben und beheizte Schutzanzüge.

Riesiges Sortiment im Gesundheitsbereich


Anschließend begann das Unternehmen, das Produktsortiment im Gesundheitsbereich zu erweitern. Mittlerweile stellt das Unternehmen zahlreiche Gesundheitsprodukte her und ist europaweit der führende Anbieter von Elektrogeräten im Gesundheitsbereich. Beurer hat heute Tochterunternehmen in europäischen Ländern und in Nordamerika. Das Design und die technischen Spezifikationen der Produkte wird in Deutschland entwickelt. Hergestellt werden die Geräte jedoch meist in China.

Nach wie vor befindet sich das mittelständische Unternehmen im Besitz der Familie Beurer. Sie beschäftigt rund 900 Mitarbeiter weltweit. Im Jahr 2016 betrug der Umsatz 230 Millionen Euro. 2018 gewann Beurer bereits zum zweiten Mal den German Brand Award in der Kategorie Medical & Health.

Besserer Schlaf


Obwohl ich die Lampe nicht nach Zeitplan nutze, funktioniert sie. Seitdem ich die Lampe habe, schlafe ich wesentlich besser. Vorher hatte ich Probleme, früh schlafen zu gehen. Nach einigen Stunden am Computer war ich immer richtig aufgedreht. Vor ein oder zwei Uhr nachts wollte sich einfach nicht die richtige Bettschwere einstellen. Das hat sich in der relativ kurzen Zeit komplett geändert. Ich kann jetzt regelmäßig gegen 11 Uhr schlafen gehen. In der Nacht wache ich außerdem lang nicht mehr so oft auf wie früher.

 In dieser Beziehung hat mir die TL 50 von Beurer wirklich geholfen. Sie hat meine zirkadiane Rhythmik in kurzer Zeit offensichtlich wirklich ausbalanciert. Das finde ich verblüffend.

Dazu eine kurze Erklärung: Ich habe die Menopause bereits hinter mir. Vorher habe ich immer geschlafen wie ein Murmeltier. Mit der Hormonumstellung bekam ich jedoch Schlafstörungen. Jahrelang konnte ich entweder nicht gut einschlafen oder ich bin häufig aufgewacht.

Sonnenhunger gestillt


Das helle Licht wirkt tatsächlich wie eine künstliche Sonne. Früher habe ich immer einen regelrechten Sonnenhunger im Winter entwickelt und träumte von sonnendurchfluteten Stränden. Zugegeben: Nach über 20 Jahren im tropischen Klima habe ich genug von der Hitze. Dennoch begann ich bereits im November, Sonnenstrahlen zu vermissen.

 Auch diese Sehnsucht hat die Tageslichtlampe gestillt. Vor ein paar Tagen schien die Sonne hier im schönen Bayern vom Himmel. Natürlich bin ich zu einem Spaziergang aufgebrochen. Aber ich habe kein wahnsinniges Bedürfnis verspürt, dass ich jetzt unbedingt alle Sonnenstrahlen auskosten muss.

Weitere Tageslichtlampen von Beurer:

Die Beurer TL-50 ist nur eine von vielen Tageslichtlampen, die der Hersteller Beurer auf dem Markt hat: Hier findest du weitere Modelle, wobei die Zahl mit der Leuchtstärke korreliert


Eine klare Empfehlung


Alles in allem kann ich die TL 50 von Beurer rundum empfehlen. Sie bietet Dir keinen Schnickschnack wie einstellbare Lichtstärke oder Programme für die Lichttherapie. Sie strahlt einfach nur helles Licht aus und erfüllt für meine Bedürfnisse ihren Zweck perfekt. Übrigens handelt es sich bei der Lampe um ein Gesundheitsprodukt.


Welche Erfahrungen hast Du mit Tageslichtlampen?
Für welches Modell hast Du Dich entschieden?

Bad ohne Fenster? – Eine Tageslichtlampe könnte die Lösung sein

In manchen Wohnungen, so muss man es sagen, hat eindeutig der Architekt versagt. So kommt es, dass manche Badezimmer keine Außenwand haben und damit keine Möglichkeit für ein Fenster existiert.

Ein Bad ohne Fenster hat viele Nachteile, denn es kommt kein Tageslicht in das Zimmer. Der Raum wirkt grau und trüb anstatt freundlich, so dass Duschen oder Baden keinen Spaß bereitetet. Dabei sollte das Badezimmer doch ein Ort der Erholung sein. Und sind wir mal ehrlich: selbst kleine oder große Geschäfte bereiten in einem dunklen Raum einfach weniger Freude.

Auch die Hautpflege oder das Styling gestaltet sich schwierig, weil man im Badspiegel einfach weniger erkennt. Da helfen auch einfache Lampen nicht weiter, weil diese durch den Schattenwurf sogar eher hinderlich sind. Und selbst Deine Zimmerpflanzen fühlen sich nicht wohl: ohne genügend Tageslicht keine Photosynthese, so dass selbst robuste Pflanzen früher oder später den Löffel abgeben.

In diesem Artikel geht es darum, trotz fehlendem Fenster dennoch das Beste aus seinem Badezimmer zu machen

Kurzfassung

So kann eine Tageslichtlampe an der Decke kann ein prima Ersatz für ein Tageslichtfenster sein. Und falls Sie das Licht für Ihre Badezimmerpflanzen nicht extra brennen lassen möchten, gibt es immer noch Kunstpflanzen, die täuschend echt aussehen und ihrem Badezimmer einen Hauch Leben geben.


Deutlich aufwändiger ist der Einbau eines Tageslicht-Spots, der das Tageslicht durch ein Dachfenster in das Badezimmerfenster weiterleitet. Dafür hat man dann echtes Tageslicht ohne zusätzliche Stromkosten.


Kommen beide Optionen z.B. aus Kostengründen nicht in Frage, kann man auch mit einem gut beleuchteten Schminkspiegel oder der Aufrüstung des vorhandenen Badezimmerspiegels das Styling erleichtern.


Nicht zuletzt spielen aber auch schöne Badezimmermöbel, Badezimmermatten und kleine Accessoires wie beispielsweise Bade-Duft-Kugeln eine nicht zu vernachlässigende Rolle, um eine nette Atmosphäre im Baderaum zu schaffen.

Die naheliegende Variante wäre natürlich der nachträgliche Einbau eines Fensters. Doch in den allermeisten Fällen wäre das Bad nicht ohne Fenster gebaut worden, wenn es denn eine Außenwand hätte.

Folgende Varianten, die wir im Folgenden näher erläutern, kommen in Frage, um Tageslicht auch ohne Fenster in dein Badezimmer zu bekommen:

  1. Die aufwändige und teure Variante: der Einbau eines Tageslicht-Spots in das Dach, welches das Tageslicht in das betroffene Badezimmer weiterleitet. Nur möglich, falls sich das Badezimmer im Obergeschoss befindet.
  2. Unsere Empfehlung: Installation einer Tageslichtlampe an der Decke des Badezimmers.
  3. Die Minimal-Variante: Verwendung eines Tageslichtspiegels. Dieser ist zwar nicht stark genug, das gesamte Badezimmer auszuleuchten, behebt jedoch immerhin das Problem mit der Hautpflege und dem Styling.

Tageslicht-Spot: das Licht einfach weiterleiten


Falls sich das Badezimmer Obergeschoss befindet, so könnte man den Einbau eines sogenannten Tageslicht-Spots in Erwägung ziehen. Ein Tageslicht-Spot sieht von außen aus wie ein Dachfenster mit dem Unterschied, dass das einfallende Licht weitergeleitet wird zu dem eigentlichen inne liegenden Raum. Bilder sagen manchmal mehr als Tausend Worte. Folgende Illustration sollte verdeutlichen, was ich meine: 


Das Tageslicht gelangt durch ein Dachfenster ins Haus und wird dann über einen Spiegelmechanismus direkt in das zu beleuchtende Zimmer weitergeleitet.

Solche Tageslicht Spots sind ab gut 400 Euro erhältlich, jedoch ohne Einbau. Mit Einbau dürfte das ganze mindestens 1.000 Euro kosten – abhängig von der jeweiligen Einbausituation des Tageslicht-Spots. Dafür haben Sie echtes Tageslicht und es fallen auch keine Stromkosten an.

Einbau eines Tageslicht Spots

Tageslichtlampe für die Decke: ein helles freundliches Badezimmer auch ohne echtes Licht


Eine weitere Möglichkeit, Tageslicht in ein Zimmer ohne Fenster zu bringen, wäre der Einbau einer Tageslicht-Deckenlampe. Diese Variante ist deutlich günstiger, sowohl was Kosten als auch den Aufwand für den Einbau betrifft.

Eine solche (Vollspektrum-)Tageslichtlampe hat ein Spektrum, welches sich nahezu mit dem Spektrum von Sonnenlicht deckt. Das bedeutet, es enthält die gleichen Farbanteile (bzw. Frequenzanteile) in gleichem Maße wie Sonnenlicht. Im Vergleich zu Glühbirnen oder einfachen Strahlern hat eine solche Vollspektrum-Tageslichtlampe folgende Vorteile:

  1. Das Licht ist deutlich heller.
  2. Das Licht wirkt natürlicher, da sich das Spektrum dem des Sonnenlichts ähnelt.
  3. Das Licht kommt nicht von einem kleinen Punkt, sondern von einer Fläche und wirkt dadurch weicher. Das bedeutet, es kommt nicht zu einem scharfen Schattenwurf.

Der Einbau einer solchen Tageslichtlampe an der Decke geschieht auf die gleiche Weise wie eine normale Deckenlampe und ist deswegen (für den Elektriker oder technisch Versierten bzw. handwerklich Begabten) kein große Sache.

Tageslicht-Deckenlampen: im Überblick


1. LED-Panel Vollspektrum von natur-nah, 40 Watt, dimmbar, Helligkeit: 3.700 Lumen, Farbtemperatur: 5.200 Kelvin

Die Deckenlampe ist in folgenden Dimensionen erhältlich:

  1. 60 x 30 cm (20 Watt)
  2. 120 x 30 cm (40 Watt)
  3. 62 x 62 cm (40 Watt)

Jede Größe ist als dimmbare Variante und nicht dimmbare Variante erhältlich.

2. LED Panel MARIA von TEULUX, 50W, Helligkeit: 4.450 Lumen, Farbtemperatur: 5.000 Kelvin

Vorsicht: Dieses LED Panel ist nur für den Einbau in sogenannte Odenwalddecken vorgesehen, wie sie meist in Büroräumen vorkommen.

3. LED Panel von SellTec, 35 W, dimmbar, Helligkeit: 3.600 Lumen, Farbtemperatur: 4.000 Kelvin

Dieses LED Panel hat eine Abmesung von 120 x 30 cm.

4. LED Deckenleuchte von WOFI, 50 W, dimmbar, Helligkeit: 4.000 Lumen, Farbtemperatur: 6.000 Kelvin, Himmelsoptik ist optional

Die Deckenleuchte von WOFI ist in unterschiedlichsten Varianten erhältlich:

  1. Nur Helligkeit dimmbar.
  2. Sowohl Helligkeit als auch Farbtemperatur dimmbar
  3. Optional mit Himmelsoptik
  4. Folgende Größen: 30 x 30 cm, 60 x 60 cm, 120 x 60 cm sowie 120 x 30 cm.

Tageslicht-Spiegel: ermöglicht perfektes Styling


Die meisten Badezimmer-Spiegel kommen mit irgendeiner eingebauten Beleuchtung daher. Die Qualität dieser Beleuchtung ist jedoch in der Regel alles andere als befriedigend. Das liegt vor allem daran, dass die Farbtemperatur dieser Beleuchtung sehr stark von dem eines natürlichen Tageslichts abweicht. Auch kommt das Licht aus eingebauten Spots, also punktförmigen Lichtquellen, die für eine unnatürliche Ausleuchtung incl. Schattenwurf sorgen. Das sorgt dann dafür, dass bestimmte Bereiche des Gesichts schlecht ausgeleuchtet werden, andere Bereiche werden wiederum übertrieben ausgeleuchtet, so dass plötzlich jeder Pickel, jede keine Narbe und Falte sichtbar wird, obwohl dies gar nicht der Realität entspricht.

Den vorhandenen Badezimmerspiegel aufrüsten


Eine Möglichkeit ist es da, den vorhandenen Spiegel mit einer Tageslichtlampe aufzurüsten. Das geht beispielsweise mit folgendem Modell, welches auch in der Höhle der Löwen vorgestellt wurde.

Die Tageslichtlampe wird einfach an den vorhandenen Badezimmerspiegel angebracht. Die Farbtemperatur ist genau auf die des Tageslichts abgestimmt.

Die Installation ist sehr einfach, denn die Tageslichtlampe wird einfach mittels zweier Saugnäpfe an den Spiegel angeklebt.

Für besonders hohe Ansprüche gibt es noch die Rahmen-Variante:

Die Rahmenvariante für eine noch bessere Ausleuchtung.

Die kompakte Variante


Alternativ dazu, den vorhandenen Spiegel aufzurüsten, kannst Du auch zu einem Schminkspiegel mit integriertem Licht greifen. Doch Vorsicht: die meisten Schminkspiegel enthalten eine Beleuchtung, die wieder ziemlich künstlich aussehendes Licht liefert. Wir können folgenden Kosmetikspiegel empfehlen, welcher besonders natürliches Licht liefert.

Weitere Tipps

Natürlich tut auch eine schöne Ausstattung mit freundlichen Badezimmermöbel und schönen Badezimmermatten jedem Badezimmer gut. Nicht vergessen sollte man die kleinen Dinge in Form von Accessoires und Dekoration. Und so kann man neben all den optischen und beleuchtungstechnischen Aspekten auch noch etwas Gutes für unsere Nase tun, z.B. indem wir kleine Duftkugeln im Badezimmer auslegen.

Duftkugeln für das Badezimmer bringen Farbe und Düfte in den Raum.

Tageslichtlampen als Therapie

Du interessierst Dich auch für Tageslichtlampen als Therapiegerät, z.B. gegen Winterblues, Depressionen oder Schlafstörungen? Dann findest du in folgendem Artikel weitere Informationen: https://www.lichttherapie-ratgeber.com/tageslichtlampen

Fazit


Eine gute Ausleuchtung des Badezimmers ist enorm wichtig für eine freundliche Atmosphäre des Raums. Schließlich möchte man sich auch wohlfühlen, sei es beim Baden, beim Duschen oder beim Schminken bzw. Stylen. Auch die kleinen oder großen Geschäfte sind angenehmer, wenn diese in einem hellen Zimmer vonstatten gehen ;-).


Wie sind Deine Erfahrungen mit einem Bad ohne Fenster?
Was stört Dich am meisten?
Wie hast Du das Problem behoben?

Tageslichtlampen mit 10.000 Lux – und worauf Du noch achten solltest

Bist du auf der Suche nach einer relativ starken Tageslichtlampe mit (mindestens) 10.000 Lux? Dann bist Du hier genau richtig, denn in diesem Artikel stelle ich Dir solche Tageslichtlampen vor.

Aber: zunächst solltest Du versuchen, den Begriff Lux etwas genauer zu verstehen. Er bedeutet nämlich nicht, was die meisten Menschen denken. Und genau das ist auch der Grund, warum man bei den Tageslichtlampen noch etwas genauer hinschauen sollte als lediglich auf die angegebene Lux-Zahl zu schauen.

Aber keine Angst, ich erkläre alles der Reihe nach.

Kurzfassung

Lux gibt die Intensität des Lichts an, das auf einer bestimmten Fläche ankommt. Das ist nicht zu verwechseln mit der Lichtmenge (Lumen), die von der Lichtquelle ausgestrahlt wird. Welche Menge an Licht auf einer bestimmten Fläche ankommt, hängt von dem Abstand von der Lichtquelle ab. Deswegen muss ein Hersteller einer Tageslichtlampe, welcher eine Angabe für die Anzahl an Lux nennt, immer auch angeben, für welchen Abstand diese Intensität gültig ist.


Du als Anwender solltest Dir darüber Gedanken machen, welcher Abstand für Dich noch akzeptabel ist. Denn eine Tageslichtlampe mit einer geringeren Stärke musst Du dadurch kompensieren, dass Du entweder näher an die Lampe gehst oder dass Du länger vor der Lampe sitzen musst, um von der Tageslichtlampe zu profitieren.

10.000 Lux im Sommer im Schatten

10.000 Lux - das entspricht in etwa der Lichtintensität, wie sie an einem sonnigen Tag im Schatten zu finden ist.

Um Dir zu verdeutlichen, was 10.000 Lux eigentlich bedeuten, schaust Du dir am besten einmal an, bei welchem Wetter Du draußen wieviel Lux abbekommst, je nachdem ob Du dich im Schatten oder in der Sonne aufhältst:

  • Im Sommer, wenn es sehr sonnig ist, kannst Du ich über 100.000 Lux freuen.
  • Wenn es im Sommer trüb ist, sind es immerhin noch 20.000 Lux.
  • Im Sommer bekommst Du selbst im Schatten noch 10.000 Lux ab - soviel wie vor einer Tageslichtlampe mit 10.000 Lux.
  • Im Winter, wenn es trübe oder bewölkt ist, sind es dagegen nur noch 3.000 Lux.
  • In der Dämmerung, wenn der Tag zu Ende geht, sind es dann nur noch 750 Lux.

Was bedeutet Lux?


Lux ist die Einheit für die sogenannte Beleuchtungsstärke. Das ist die Menge an Licht, die auf einer bestimmten Fläche ankommt. Die Menge an Licht selbst wird wiederum in Lumen gemessen (1).

Ich gebe dir ein Vergleich, um zu verdeutlichen, was ich damit meine. Stelle Dir vor, du hast einen 500 m² großen Rasen, den du mit 50 Litern Wasser berieselst. Die Wassermenge ist 50 Liter, das entspricht der Menge an Licht, die mit Lumen gemessen wird. Diese Menge an Wasser sagt aber noch nichts darüber aus, wie gut der Rasen bewässert wurde. Denn es kommt ja auch darauf an, wie groß die Rasenfläche ist.

Um die Stärke der Bewässerung des Rasens zu beurteilen, müssen wir nämlich schauen, wieviel Wasser eine bestimmte Fläche des Rasens abbekommen hat, z.B. ein Quadratmeter. In unserem Beispiel verteilen sich 50 Liter auf 500 m² Rasen, was bedeutet, dass ein Quadratmeter Rasen ein Zehntel Liter Wasser, also 0.1 l, abbekommen hat. Somit ist die Stärke der Berieselung 0.1 l/m² (Liter pro Quadratmeter).

Genauso ist es mit der Beleuchtungsstärke. Die Beleuchtungsstärke hängt davon ab, welche Menge des Lichts – gemessen in Lumen (lm) – auf einem Quadratmeter (m²) ankommt. Deswegen ist ein Lux (lx) genauso definiert:

1 lx = 1 lm / m² (1 Lumen pro Quadratmeter)

Das Ganze nochmals im Video erklärt:



Was bedeutet das jedoch für die Auswahl einer Tageslichtlampe?

Lux bei Tageslichtlampen


Lux bei Tageslichtlampen

Nicht das komplette Licht gelangt in das Auge des Menschen. Je weiter der Abstand, desto geringer die im Auge zu messende Lichtintensität.

Die Tageslichtlampe strahlt also eine gewisse Anzahl an Licht ab, das in Lumen gemessen wird. Der Knackpunkt hierbei ist jetzt, dass die Tageslichtlampe in alle mögliche Richtungen scheint. Nur ein kleiner Anteil des ausgestrahlten Lichts gelingt in Dein Auge. Auf den kommt es aber an.

Und noch mehr: je weiter Du (bzw. noch genauer Deine Augen) von der Lampe entfernt sind, desto weniger Licht kommt in deinem Auge an.

Was bedeutet das?

Ganz einfach: die Lichtintensität, die in deinen Augen ankommt, ist abhängig von der Entfernung deiner Augen von der Tageslichtlampe. Deswegen ist die Anzahl an Lux, die für eine Tageslichtlampe angegeben ist, streng genommen gar keine Eigenschaft der Tageslichtlampe. Für eine Tageslichtlampe kann man nämlich nur angeben, welche Menge an Licht sie ausstrahlt, also die Anzahl an Lumen, die sie hat.

Warum geben Hersteller trotzdem die Anzahl an Lux an?

Was man aber tun kann, ist, die Lichtmenge für einen gewissen Abstand umzurechnen. Und zwar derart, dass man angibt, wie hoch die Lichtintensität in einem gewissen Abstand von der Tageslichtlampe ist. Man kann sich also merken:

Die Anzahl der angegebenen Lux für eine Tageslichtlampe ist immer nur für einen bestimmten Abstand gültig.

Deswegen reduziert sich die Frage nach der geeigneten Stärke einer Tageslichtlampe auf die Frage, inwiefern man bereit ist, möglichst nahe oder möglichst lange an der Tageslichtlampe zu sitzen, um eine geringe Lichtstärke auszugleichen.

Oder anders formuliert: je stärker die Tageslichtlampe, desto weiter kann man von ihr entfernt sitzen. Oder alternativ umso kürzer (zeitmäßig) muss man sich davorsetzen.

Welche Rolle spielt die Farbe des Lichts?


Farbtemperatur Kelvin

Je kälter bzw. blauer das Licht, desto höher die Anzahl an Kelvin. Je geringer die Anzahl an Kelvin, desto wärmer oder röter das Licht.

Neben der Intensität einer Tageslichtlampe, die man – wie Du jetzt gelernt hast – in Lumen oder für einen gewissen Abstand auch in Lux angeben kann, spielt auch die Farbe des Lichts eine Rolle. Diese wird in Kelvin gemessen.

Wahrscheinlich hast Du schon mal gehört, dass man von einem eher warmen Licht spricht, wenn die Farbe des Lichts eher ins Rötliche geht. Wenn die Farbe eher ins Blaue geht, spricht man von einem kalten oder kühlen Licht.

Auch diese Farbe kann man messen. Man spricht hier von der Farbtemperatur des Lichts, die in Kelvin gemessen wird. Als Faustregel kann man sagen:

Je weißer (kühler) das Licht, desto höher die Kelvin-Zahl. Und je wärmer (rötlicher) das Licht, desto geringer die Kelvin-Zahl.

Echtes Tageslicht hat mindestens 5.300 Kelvin. Deswegen sollte man darauf achten, dass die Lichtfarbe der Tageslichtlampe mindestens so viel Kelvin aufweist.

Neuerdings hat man übrigens auch herausgefunden, dass es insbesondere der Blauanteil des Lichts ist, der unseren zirkadianen Rhythmus (das ist unser Schlaf-Wach-Rhythmus) steuert. Das blaue Licht, genauer gesagt der blaue Lichtanteil, der natürlich auch in dem weiß aussehenden Tageslicht enthalten ist, ist dafür verantwortlich, unsere innere Uhr zu takten.

Genau aus diesem Grunde hat Philips auch neulich den Philips HF3430/01 EnergyUp Blue herausgebracht.

Fazit


Fazit Lichtintensität (Lux) Entfernung

Achte bei der Tageslichtlampe auf eine möglichst hohe Lichtintensität bei einer Entfernung, die für Dich noch akzeptabel ist.

Dadurch, dass Du den Unterschied zwischen Lumen und Lux gelernt hast, sollte Dir folgendes klar geworden sein: es kommt nicht auf die Anzahl der Lux an, sondern auf die Entfernung, bei welcher Du noch diese angegebene Lichtintensität abbekommst.

Anhand der Tabelle mit unterschiedlichen Tageslichtlampen, die angibt, bei welcher Entfernung Du welche Anzahl an Lux abbekommst, kannst Du entscheiden, welche Tageslichtlampe für Dich in Frage kommt.

Mehr Vitamin D durch Tageslichtlampen ?

Wusstest Du, dass Vitamin D streng genommen eigentlich gar kein Vitamin, sondern ein Hormon ist? Kennst Du die unterschiedlichen Anteile von Tageslicht und welche Funktionen sie im Einzelnen erfüllen?

Vitamin D-Mangel ist (zusammen mit Magnesium-Mangel) der häufigste Vitamin-oder Mineral-Mangel in Deutschland und allen anderen Ländern, die nicht gerade in der Nähe des Äquators liegen. Der Grund hierfür ist einleuchtend: wir bekommen einfach nicht genügend Tageslicht ab, welches unsere Haut zur Vitamin-D-Produktion anregt.

Kurzfassung

Ist es da nicht naheliegend, eine Tageslichtlampe zu verwenden, um die körpereigene Vitamin D-Produktion anzukurbeln?


Absolut, das ist genau der richtige Ansatz! Leider gibt es einen Haken: Tageslichtlampen enthalten kein UV-Licht. Es ist aber gerade der UV-Anteil des Tageslichts, der unsere Haut dazu anregt, Vitamin D zu bilden.


Somit eignen sich übliche Tageslichtlampen leider nicht dazu, die Vitamin D Produktion anzukurbeln. Eine geeignete Lampe stelle ich Dir aber am Ende des Artikels vor.

Tageslichtlampen helfen vor allem im Winter gegen depressive Verstimmungen. Außerdem sind sie - vor allem bei morgendlicher Anwendung - extrem wirksam bei Schlafstörungen.

Tageslichtlampen haben nicht zum Ziel, unsere Vitamin D-Produktion zu stimulieren. Sie wurden zu einem anderen Zweck entwickelt, nämlich zur Therapie von Winterdepressionen – auch saisonal abhängige Depression (kurz: SAD) genannt. Hierzu muss sichtbares Licht in das Auge scheinen. Es trifft dann auf die Netzhaut unseres Auges und stimuliert letztendlich die Umwandlung von Melatonin in Serotonin. Bei der Auswahl einer solchen Tageslichtlampe sollten Sie übrigens zu einer Tageslichtlampe mit mindestens 10.000 Lux greifen, da kleinere Geräte keine ausreichende Wirkung haben.

Melatonin und Serotonin


Melatonin und Serotonin sind wichtige Neurotransmitter, also Botenstoffe in unserem Gehirn. Während Melatonin für guten Schlaf essentiell ist, steigert Serotonin die Stimmung und das Wohlbefinden.

Das Interessante hierbei ist, dass die beiden Neurotransmitter durch die Zirbeldrüse ineinander umgewandelt werden können. Gegen Abend wird Serotonin idealerweise in Melatonin umgewandelt und sorgt für einen guten Schlaf. Am nächsten Morgen wird dann das Melatonin wieder in Serotonin umgewandelt, so dass die Müdigkeit verschwindet und wir tagsüber fröhlich und gut gelaunt sind.

Unsere innere biologische Uhr


Das Tageslicht – noch genauer der Blauanteil des Tageslichts (1) – spielt bei diesem Umwandlungsprozess eine bedeutende Rolle. Es übernimmt nämlich die Rolle des Taktgebers und signalisiert unserem Körper, wann es Morgen bzw. Abend ist. Deswegen bewirkt eine regelmäßige Anwendung einer Tageslichtlampe am Morgen auch eine Verbesserung unserer inneren biologischen Uhr und verbessert hierdurch unseren Schlaf.

Hiervon profitieren nicht nur Menschen mit Schlafstörungen, sondern auch Leute, die vermeintlich keine Schlafprobleme haben. Tickt unsere biologische Uhr entsprechend des Tag-Nacht-Rhythmus, wird unser Schlaf tiefer und erholsamer, so dass wir mit der gleichen Menge an Schlaf morgens erholter aufwachen.

P.S: Wir haben mehrere Tageslichtlampen im Test untersucht. Klicke hier, um zum Test zu gelangen. Unser Test wird momentan überarbeitet. Deswegen verweisen wir gerne auf den Tageslichtlampen-Test von Stiftung Warentest.

Warum Tageslichtlampen kein UV-Licht enthalten (können)


Vielleicht frägst Du dich, warum die Tageslichtlampen kein UV-Licht erzeugen.

Warst Du schon einmal im Solarium? Kannst Du dich an die Schutzbrillen für die Augen erinnern? Diese sind notwendig, um deine Augen vor der schädlichen Wirkung des UV-Lichts zu schützen. So wertvoll UV-Licht für unsere Haut und die Produktion von Vitamin D ist, so gefährlich kann es für unsere Augen werden.

Bitte bedenke mal: an einem sonnigen Sommertag, bei dem die UV-Strahlung der Sonne ja auch recht hoch ist, schaust du ja automatisch nicht direkt in die Sonne, weil das Licht der Sonne viel zu grell ist. Das ist quasi dein automatischer Schutz vor einer zu intensiven Einstrahlung von UV-Licht in deine Augen. Im Solarium (2) ist der UV-Anteil auch sehr hoch, das Licht ist aber nicht so grell wie die entsprechende Sonne. Deswegen solltest du hier zu Sicherheit eben die Schutzbrille tragen.

Was bedeutet das aber für die Tageslichtlampen?

Nun, da die Hauptfunktion von Tageslichtlampen die Therapie von Winterdepressionen und Schlafstörungen ist, muss das Licht in die Augen gelangen, um seine therapeutische Funktion zu erfüllen. Das geht aber nur, wenn das Licht von Tageslichtlampen kein UV-Licht enthält. Denn sonst würde es – wie bereits erklärt – unsere Augen schädigen. Somit kann und darf keine Tageslichtlampe nennenswerte UV-Anteile im Lichtspektrum enthalten.

Welche Alternativen gibt es also?

Sonne tanken im Sommer – wann und wie lange?


Um möglichst viel Vitamin D zu "tanken", sollten wir am besten oberkörperfrei um die Mittagszeit ein Sonnenbad nehmen.

Im Sommer kannst Du natürlich versuchen, so viel Sonne wie möglich abzubekommen. Selbst das ist aber nicht immer ganz einfach. Denn für eine optimale Vitamin D-Versorgung ist es wichtig, dass eine möglichst große Hautfläche der Sonnenstrahlung ausgesetzt ist. Das bedeutet: am besten oberkörperfrei.

Betrachte einmal die Oberfläche deines Rückens oder Brust und Bauch und vergleiche sie mit der Fläche von Armen, Beinen und Gesicht. Dann wirst du schnell merken, dass Du dich um ein Vielfaches länger in der Sonne aufhalten musst, wenn du statt deinem ganzen Körper nur Arme, Beine und Gesicht der Sonnenstrahlung aussetzt.

Ein weiterer wichtiger Punkt, der oft übersehen wird, ist der Tageszeitpunkt. Da die Sonne um die Mittagszeit im Zenit steht, treffen die Strahlen der Sonne senkrecht auf die Erdoberfläche. Dann ist die Intensität der Sonne und somit auch die Mengen an UV-Licht am höchsten. Deswegen ist es am effizientesten, in der Mittagszeit zwischen 11:00 Uhr und 15:00 Uhr Sonne zu tanken. Leider müssen die allermeisten Menschen zu dieser Tageszeit arbeiten – meistens in einem Büro oder einer Produktionshalle mit keinerlei oder nur minimalem Tageslicht.

Übrigens: durch das Fensterglas wird so gut wie der komplette UV-Anteil herausgefiltert. Deswegen holst Du dir hinter Fensterglas sicherlich keinen Sonnenbrand, wirst aber auch nicht braun und dein Vitamin D-Spiegel (3) steigt ebenfalls nicht.

Vitamin D durch Solarium – eine mögliche Alternative?


Eine weitere Alternative ist – natürlich – die Sonnenbank bzw. das Solarium. An dieser Stelle ist jetzt der richtige Zeitpunkt, dass wir uns das UV-Licht etwas genauer anschauen.

​​​Ultraviolett: UV-A und UV-B

UV ist die Abkürzung von Ultraviolett (4). Das bedeutet, es grenzt im Lichtspektrum an den ultravioletten Teil des sichtbaren Lichts an. (Aus dem gleichen Grund heißt übrigens Infrarotlicht so, wie es heißt. Es grenzt nämlich an den roten sichtbaren Teil des Lichtspektrums an.)

Der Ultraviolett-Bereich grenzt im Spektrum des Tageslichts direkt an den sichtbaren Violett-Bereich an.

UV-Licht unterteilt man nochmals genauer in UV-A-Licht und UV-B Licht. Für das Vitamin D (5) ist es wichtig zu wissen, dass nur der UV-B-Anteil die Produktion von Vitamin D stimuliert. UV-A dagegen ist wichtiger für die Bräunung der Haut. Deswegen strahlen Solarien (zumindest die meisten) vorwiegend UV-A-Strahlung aus. Dies mach dich zwar braun, hebt aber immer noch nicht deinen Vitamin D-Spiegel.

Mittlerweile gibt es aber auch spezielle Vitamin D – Solarien, die auch mehr UV-B-Anteile enthalten. Die sind aber wohl noch relativ selten.

Jetzt bleiben uns nur noch zwei Optionen, wenn man seinen Vitamin D-Spiegel über den Sommer nicht gerade bis zum Maximum aufgefüllt hat:

  1. die Einnahme von Vitamin D durch Nahrung oder Nahrungsergänzungsmitteln oder
  2. eine spezielle UVB-Lampe für Menschen, die die Produktion von Vitamin D tatsächlich stimuliert oder

Vitamin D durch Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel


Der Hering enthält am meisten Vitamin D unter allen Lebensmitteln - dennoch ist es unmöglich, alleine durch Nahrung den Vitamin D-Bedarf zu decken.

Wenn man in Lebensmitteln nach Vitamin D Ausschau hält, so muss man sagen, dass die meisten Lebensmittel so gut wie kein Vitamin D enthalten. Am meisten Vitamin D enthalten noch Fische und Meerestiere, gefolgt von Eiern, Innereien und Käse. Selbst durch täglichen Verzehr von Hering, mit bis zu 25 Mikrogramm Vitamin D pro 100 g Hering der einsame Spitzenreiter unter den Lebensmitteln mit Vitamin D, lässt sich der Vitamin D-Spiegel nicht ausreichend auffüllen. Die Natur hat es einfach so eingerichtet, dass wir uns täglich in der Sonne aufhalten.

Wer auf Vitamin-D-Nahrungsergänzungen zurückgreifen möchte, sollte zu einem ausreichend hoch dosierten Präparat greifen. Je nach individuellem Bedarf benötigst Du vermutlich zwischen 3.000 und 10.000 I.E täglich. I.E. steht für Internationale Einheiten, das ist die Maßeinheit, in dem viele Vitamine gemessen werden. Ganz wichtig: das Präparat sollte nicht nur Vitamin D, sondern auch Vitamin K2 enthalten. Dies beugt einer potentiellen Überdosierung von Vitamin D vor.

Ich persönlich bin der Meinung, man sollte immer versuchen so nah wie möglich an der Natur zu bleiben. Und von der Natur ist es eben einfach nicht vorgesehen, dass wir unseren Vitamin -D-Spiegel nicht durch Lebensmittel und schon gar nicht durch Nahrungsergänzungsmittel füllen, sondern dass wir uns lange genug in der Sonne aufhalten. Deswegen habe ich mich auf die Suche nach einer entsprechenden Vitamin-D-Lampe für die Heimanwendung begeben.

Also doch: spezielle UVB-Lampen für mehr Vitamin D


Die einzige echte Vitamin D-Lampe auf dem Markt - die Sperti Vitamin D Lamp - leider nur in den USA erhältlich. Glücklicherweise ist ein Versand nach Deutschland kein Problem.

Bei meiner Recherche nach UVB-Vitamin-D-Lampen bin ich leider in Deutschland nicht fündig geworden. Zwar gibt es kleine sogenannte Gesichtssolarien. Diese sind jedoch auf Bräunung ausgerichtet und – dreimal darfst Du raten – enthalten natürlich kein oder kaum UV-B, was wir benötigen, um unsere Vitamin D-Produktion anzukurbeln. Eine UVB-Lampe, die bei Amazon mal erhältlich war, ist das Androv 3000 Tischgerät, die aber (zumindest momentan) nicht bei Amazon erhältlich ist.

Die Sperti Vitamin D Sunlamp


Die Sperti mit 7-jähriger Garantie und 32-jährigen Lebenszeit der Leuchtstoffröhren.

Letztlich bin ich in Amerika mit der Sperti Lamp fündig geworden. Die Sperti Vitamin D Sunlamp wurde genau dazu konzipiert, die Vitamin D-Produktion (6) zu stimulieren. Sie ist von der FDA zugelassen. FDA - die Abkürzung steht für Food and Drug Administration – ist die staatliche Zulassungsstelle für Medikamente und Medizinprodukte in den USA.

Das Produkt ist qualitativ hochwertig, kommt mit einer 7-jährigen Garantie und einer Lebensdauer für die UV-Leuchtstoffröhren von 1.000 Stunden. Bei einer empfohlenen Bestrahlungsdauer von 5 Minuten sind das 12.000 Tage oder 32 Jahre. Sie kostet momentan (3.12.2018) 435 Euro - meiner Meinung nach eine Investition, die sich lohnt.

Die lange Lebensdauer der Röhren rechtfertigt auch etwas den hohen Preis der Lampe inclusive Leuchtstoffröhren. Umgerechnet auf die 32 Jahre sind die 435 Euro, die die Lampe momentan kostet, dann 13,23 € pro Jahr. Natürlich vorausgesetzt, die Lampe hält so lange. Rechnet man den Kaufpreis auf die sieben Jahre der Garantie um, kommt man übrigens auf 62,14 €.

Dafür hat man zu Hause seine persönliche Sonne - zumindest was den UV-B-Bereich der Sonne betrifft.

Fazit


Ohne Sonnenbaden, Vitamin D-Lampe und/oder Nahrungsmittelergänzung erreichen wir keinen guten Vitamin D-Spiegel.

Ich denke, an dieser Stelle muss ich nicht mehr betonen, wie wichtig es für unsere Gesundheit ist, gegen den so weit verbreiteten Vitamin D Mangel vorzugehen.

Im Grunde haben wir eigentlich nur zwei wirkliche Optionen, wenn wir nicht gerade im Sommer durch tägliches Sonnenbaden um die Mittagszeit unsere Vitamin D-Mangel so weit auffüllen können, dass sie auch über den Winter ausreichen.

  1. Wir greifen auf Nahrungsergänzungsmittel zurück. Beachte hier, dass Du unbedingt ein Kombipräparat mit Vitamin K2 verwendest.
  2. Oder – noch natürlicher: Wir importieren die Sperti Lamp aus den USA und investieren 5 Minuten am Tag für unsere Gesundheit, um UV-B-Licht von unserer künstlichen Sonne zu tanken.

Tageslichtlampe: Chemiefrei das Grau vertreiben

Tageslichtlampe: Chemiefrei das Grau vertreiben

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger werden, sinkt bei vielen Menschen mit der Temperatur die Stimmung. Der Grund dafür: Lichtmangel. Unser Körper braucht Licht von der Sonne, um einwandfrei zu funktionieren.

Eine Tageslichtlampe kann sich deshalb im Winter als wahrer Segen erweisen. Sie vertreibt den Winter-Blues und fördert Deine Gesundheit auf vielfältige Weise. Hier erfährst Du alles, was Du über die Wirkung und Anwendung von Tageslichtlampen wissen musst.

Weiterlesen